01
APR
2016

„Mannheimer Morgen“ bringt „Digitales Sonntags-Magazin“ und verdoppelt „Wochenende“

Posted By :
Comments : Off

Der „Mannheimer Morgen“ (MM) baut sein Wochenend-Angebot im Digitalen und Print neu auf: Am 3. April erscheint erstmals das „Digitale Sonntags-Magazin“. Es wird damit zur siebten Ausgabe für das Ende März wegfallende „Sonntag Aktuell“. Mit dieser siebten Ausgabe im Kachel-Format für Tablets und Smartphones bekommen Nutzer alle wichtigen lokalen und internationalen Nachrichten vom Samstag – aus dem Sport und Lokalsport mit Tabellen, dazu Lokales, Wirtschaft, Politik, Kultur, Gesellschaft, Termine. Stefan Wagner, Geschäftsführer der federführenden „MM“-Tochter Impuls: „Mit dem neuen Digitalen Sonntags-Magazin reagieren wir auf die wachsenden Bedürfnisse unserer Leser bezüglich Mobilität, Flexibilität und vor allem Aktualität. Bereits kurz nach Mitternacht können Sie sich zukünftig ausführlich über die wichtigsten Samstag-Ereignisse informieren, die die Redakteure bis wenige Minuten zuvor gesammelt, ausgewertet und übersichtlich aufbereitet haben. Wir freuen uns auf die spannende Herausforderung, unsere Leser Sonntag für Sonntag über die digitalen Kanäle mit unserem gewohnt hochwertigen Nachrichten- und Informationsangebot begleiten zu dürfen.“ Unterstützt wird die Einführung durch eine umfangreiche Testimonial Kampagne mit Leserinnen und Lesern des digitalen „MM“.

Ebenfalls neu in Optik und Umfang ist das Wochenend-Magazin „Wochenende“; die Seitenumfänge wurden verdoppelt – von 14 auf mindestens 28 Seiten. Neu in dem Heft ist eine Debatten-Seite mit lokal-regionalen bis internationalen Autoren, die sich provokativ und meinungsbildend positionieren. In der ersten Neu-Ausgabe am 2. Januar 2016 ging es um Utopien. Chefredakteur Dirk Lübke dazu: „Wir haben – unregelmäßig – sehr gute Erfahrungen mit monothematischen Debatten-Formaten gemacht. Unsere Leser wollen sich auseinandersetzen, wollen diskutieren, sich positionieren, zustimmen oder ablehnen. Reaktionen fangen wir auf allen Kanälen ein und moderieren.“

Außerdem neu jede Woche: eine doppelseitige, aufwändig gestaltete Grafik zu aktuellen und wiederkehrenden Ereignissen, z. B. Naturwundern, Technik, Architektur, Wetterphänomen, Gesundheit, Forschung, Sport. Auf der neuen Seite „Leser und Nutzer“ antwortet die Chefredaktion auf Leserfragen, eingeschickte Leserfotos – nach dem ersten Aufruf waren es
über 100 – werden abgedruckt. Dazu steht auf der Seite ein Ranking der meistgeklickten Artikel, Fotos und Facebook-likes aus den vergangenen Tagen – und natürlich Leserbriefe. Eine neue Seite „Zeit-Reise“ beschreibt Architektur und Historisches der Region, verknüpft mit historischen Daten aus der Regionalgeschichte.
„Tops und Flops“ – auch lokal bis international – sind ebenfalls neu, die Titelseite jeder Ausgabe wird immer mit ganzseitigem Solo-Foto bestückt, ebenfalls neu ist eine Seite „Reportage“.
Dazu gibt es einen ausführlichen Reiseseiten-Teil mit etwa zehn Seiten, der bisher in „Sonntag Aktuell“ erschien. Das Heft wird von der Jung-Redakteurin Lara Sturm koordiniert. Aus dem „alten Wochenende“ erhalten blieben Kinderseite, Forschung und Technik, Haus und Garten, Essen und Trinken und Modernes Leben.

Für Rückfragen zum „Wochenende“ wenden Sie sich bitte an:

Dirk Lübke
Chefredakteur Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH
Tel: +49 621 392-1323
E-Mail: dluebke@mamo.de

Lara Sturm
Redaktion Wochenende
Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH
Tel: +49 621 392-1394
E-Mail: wochenende@mamo.de

Für Rückfragen zum „Digitalen Sonntags-Magazin“ wenden Sie sich bitte an:

Stefan Wagner
Geschäftsführer
Impuls Verlags GmbH
Tel: +49 621 392-2807
E-Mail: swagner@impuls-verlag.de

Mediengruppe Dr. Haas

Mediengruppe Dr. Haas